Nicolas Poussin

Geburtsjahr 1594

Sterbejahr 1665

Gattungen Franzoesische Malerei

Französischer Maler. Geboren 1594 in Villers bei Les Andelys in der Normandie. Von 1612-23 in Paris, 1623-24 in Venedig und ab 1624 ganz in Rom nachweisbar. Durch Förderung des Kardinals Francesco Barberini, eines Neffen Papst Urbans VIII. und dessen Sekretärs, des gelehrten Antikenkenners Cassiano del Pozzo, für den er 1636-42 die bedeutende Serie de "Sieben Sakramente" malte, wurde er bald berühmt. Außer einem kurzen Aufenthalt von 1640-42 in Paris, wo er für Ludwig XIII. arbeitete und zur Ausmalung des Louvre herangezogen werden sollte, verließ Poussin Rom nicht mehr. Er blieb jedoch in engem Kontakt mit seinen Gönnern und Freunden in Paris. 1665 ist er in Rom gestorben.

Alle Werke

7 Werke