Der Olymp

Der Olymp

Künstler
Abraham Janssens
Datierung
um 1615
Mehr über das Werk
Das allgemein "Der Olymp" betitelte Hauptwerk Janssens stellt eine von Vergil in der Aeneis (X, 1-14) geschilderte Begebenheit des Trojanischen Krieges dar: Jupiter hatte alle olympischen Götter zusammengerufen, um sie zum Frieden zu ermahnen. Die Liebesgöttin Venus aber widersprach ihm und setzt sich für den Schutz der Trojaner und ihres Enkels Aeneas ein. Mit dem Amorknaben an der Hand redet sie auf den nachdenklich sinnenden Jupiter und dessen Gemahlin Juno ein, die als Gegnerin der Trojaner angeklagt wird. Ganz links beugt sich die gerüstete Minerva zu Juno herab, hinter dem Göttervater erkennt man Diana mit dem Monddiadem. Halb verdeckt vom Arm der Venus wohnen zudem Apoll (mit der Leier) und der Kriegsgott Mars dem Geschehen bei, während am rechten Bildrand Herkules mit Löwenfell und Keule heranschreitet.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
4884
Geburtsjahr des Künstlers
1575
Sterbejahr des Künstlers
1632
Maße des Objekts
206 x 239 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kurfürstlichen Galerie München
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: