Italienische Villa im Frühling

Italienische Villa im Frühling

Künstler
Arnold Böcklin
Datierung
um 1870
Mehr über das Werk
Graf Schack schätzte das Bild, welches ihn an italienische Landschaften erinnerte: „Wohl selten wurde der Reiz eines grünenden, blumenübersäten Abhangs, der duftige Schatten einer Cypressenallee so dargestellt wie hier. Aus dieser Landschaft, welche in die ganze Reinheit des südlichen Himmels getaucht ist, wehen uns alle Wonnen Italiens an.“ Das Gemälde geht auf ein Fresko zurück, das Böcklin 1868 in Basel ausgeführt hat.
Inventarnummer
11532
Geburtsjahr des Künstlers
1827
Sterbejahr des Künstlers
1901
Maße des Objekts
80 x 102 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
Um 1870 durch Adolf Friedrich von Schack vom Künstler erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: