Die Madonna des Hauses Pesaro (nach Tizian)

Die Madonna des Hauses Pesaro (nach Tizian)

Künstler
August Wolf
Datierung
1872
Mehr über das Werk
Tizians Hauptwerk auf dem Gebiet der kirchlichen Malerei stellt die thronende Muttergottes mit Angehörigen der Familie Pesaro als den Stiftern des Gemäldes dar: „Das wichtigste und schönste aller Präsentationsbilder, durch welches Tizian die Auffassung solcher Gegenstände für die ganze Folgezeit neu feststellte, nach malerischen Gesetzen der Gruppen- und Farbenfolge, in freier, luftiger Räumlichkeit“ (Jacob Burckhardt, 1855). Wolf hatte bei seiner Kopie mit den schlechten Lichtverhältnissen in der Kirche und dem mangelhaften Zustand des Originals zu kämpfen.
Inventarnummer
11681
Geburtsjahr des Künstlers
1842
Sterbejahr des Künstlers
1915
Maße des Objekts
399,0 x 229,0 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1872 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: