Orientalischer Seehafen bei Sonnenaufgang

Orientalischer Seehafen bei Sonnenaufgang

Datierung
Um 1755
Mehr über das Werk
Das mit seinem Gegenstück in Rom 1751 bestellte Gemälde zeigt eine Hafenansicht im klaren Morgenlicht. Fischer kehren vom Meer zurück, Frauen holen Wasser an einer riesigen Brunnenschale vor den Toren einer Festung. In diesem Kabinettstück hat der Künstler auf vollendete Weise seine Personen- und Marinestudien arrangiert und sowohl kompositorisch - durch das schräg ins Bild ragende aufgewickelte Segel - als auch farblich - durch den etwas von der Mitte versetzt stehenden Orientalen im roten Gewand - besondere Akzente gesetzt. Orientalische Kostümdarstellungen bilden eher die Ausnahme in seinem Oeuvre und dürften ein Zugeständnis an den Geschmack der Zeit sein.
Ausgestellt
AP OG Saal XIIa
Inventarnummer
2348
Geburtsjahr des Künstlers
1714
Sterbejahr des Künstlers
1789
Maße des Objekts
30 x 43,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Kupfer
Gattung
Malerei
Herkunft
1799 aus der Galerie Zweibrücken
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: