Die Verstoßung der Hagar

Die Verstoßung der Hagar

Mehr über das Werk
Nach der Geburt Isaaks schickt Abraham auf Wunsch seiner Frau Sarah die ägyptische Magd Hagar und den gemeinsamen Sohn Ismael, den der Stammvater mit dieser zeugte, aus dem Haus (1 Moses 21,9-21). Nur Brot und Wasser gibt er ihnen mit. Das Gemälde wurde als Pendant zur Darstellung "Hagar und Ismael in der Wüste" geschaffen.
Ausgestellt
AP OG Saal XI
Inventarnummer
604
Geburtsjahr des Künstlers
1604
Sterbejahr des Künstlers
1682
Maße des Objekts
106,5 x 140,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1799 aus der Galerie Zweibrücken
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: