Perle von Brabant: Anbetung der Könige

Perle von Brabant: Anbetung der Könige

Datierung
um 1465
Mehr über das Werk
Der Name "Perle von Brabant" klingt wie eine Erfindung der Romantik; er ist aber erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts nachweisbar. Er soll die kostbare Gesamtwirkung des Altärchens zum Ausdruck bringen wie auch die stimmungsvolle Schilderung der Tageszeiten auf den Flügeln: des Morgenlichts auf dem linken mit Johannes dem Täufer, des Abendlichts auf dem rechten Flügel mit dem hl. Christophorus (griechisch: Christusträger). Aufgrund seiner geringen Maße diente das Altärchen wohl der privaten Andacht.
Ausgestellt
AP OG Saal I
Inventarnummer
WAF 76
Geburtsjahr des Künstlers
1410
Sterbejahr des Künstlers
1475
Maße des Objekts
62,7 x 62,6 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Herkunft
1827 aus der Sammlung Boisserée
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: