Henri Rouart und sein Sohn Alexis

Henri Rouart und sein Sohn Alexis

Künstler
Edgar Degas
Datierung
um 1895
Mehr über das Werk
Bei den Dargestellten handelt es sich um zwei enge Freunde des Künstlers, den Ingenieur Henri Stanislas Rouart (1835 –1912), der sich auch als Maler betätigte und gemeinsam mit den Impressionisten ausstellte, sowie dessen ältesten Sohn Alexis, der Degas bei der Veröffentlichung seiner Sonette behilflich war. Vorherrschend ist die genau überlegte, doch kompositionell kühne Zusammenfügung der beiden Gestalten zu einer fest geschlossenen Gruppe. Der Pinselstrich ist bald breitflächig, bald spitz, bald weich verrieben, eine Uneinheitlichkeit, die der stofflichen wie der ausdrucksmäßigen Differenzierung dient. Entgegen der Gepflogenheit der Impressionisten schuf Degas zu diesem Doppelbildnis zwei Vorstudien in Pastell vor den Modellen. Das Gemälde führte er dann, seinem Arbeitsprinzip gemäß, ohne unmittelbare Anschauung des natürlichen Vorbildes aus.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
13681
Geburtsjahr des Künstlers
1834
Sterbejahr des Künstlers
1917
Maße des Objekts
92,3 x 73,4 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1965 aus dem Kunsthandel erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: