Christus und Magdalena - "Noli me tangere"

Christus und Magdalena - "Noli me tangere"

Künstler
Federico Barocci
Datierung
1590
Mehr über das Werk
Im ersten Licht des Morgens spricht der Auferstandene die am leeren Grabe Trauernde an; sie hält ihn zunächst für den Gärtner. Erst als er ihren Namen nennt, erkennt sie ihn. Mit den Worten "Noli me tangere" ("Berühre mich nicht") weist Christus Maria Magdalena auf seinen verklärten Zustand hin und trägt ihr auf, den Jüngern von der Begegnung zu berichten (Joh. 20, 11-17).
Ausgestellt
AP OG Saal X
Inventarnummer
494
Geburtsjahr des Künstlers
1535
Sterbejahr des Künstlers
1612
Maße des Objekts
259 x 185 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1806 aus der Galerie Düsseldorf
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: