Salome (nach Tizian)

Salome (nach Tizian)

Künstler
Franz von Lenbach
Datierung
1864
Mehr über das Werk
Das dramatische Ereignis der Ermordung Johannes des Täufers ist als kontemplatives Halbfigurenbild vergegenwärtigt. Salome hält die Schale mit dem Haupt des Johannes in Händen. „Sie ist von der hohen venezianischen Schönheit, dabei klug und kalt“ (Jacob Burckhardt, 1855). Lenbach kopierte das Original, das damals noch als ein Werk Pordenones galt, 1864 in Rom. Für ihn gehörte es „zu den schönsten Bildern der Welt.“
Inventarnummer
11437
Geburtsjahr des Künstlers
1836
Sterbejahr des Künstlers
1904
Maße des Objekts
86,2 x 68,7 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1864 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: