Odysseus nimmt Abschied von Kalypso

Odysseus nimmt Abschied von Kalypso

Datierung
1864
Mehr über das Werk
Odysseus war nach einem Schiffbruch als einziger Überlebender auf der Insel Ogygia gestrandet. Die Nymphe Kalypso hielt ihn sieben Jahre dort fest, bis er schließlich die Fahrt zu seiner Heimat Ithaka fortsetzen konnte. Preller malte 1863 bis 1869 sechzehn Wandbilder mit Motiven der Odyssee für das Großherzogliche Museum in Weimar. Für Schack wiederholte er zwei der berühmtesten Motive des Zyklus. „Ich weiss nicht, was ich mehr bewundern soll, die mit dem ganzen Zauber südlicher Natur ausgestattete Ufergegend des einen Bildes oder die vom wildesten Sturmwind aufgewühlte Flut des anderen, wo die Nymphe aus der Spitze einer Welle gleich dem aufspritzenden Schaum derselben emporschiesst“ (Schack).
Inventarnummer
11545
Geburtsjahr des Künstlers
1804
Sterbejahr des Künstlers
1878
Maße des Objekts
158,5 x 95,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1864 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: