Kalvarienberg mit den hll. Koloman, Quirin, Kastor und Chrysogonus

Kalvarienberg mit den hll. Koloman, Quirin, Kastor und Chrysogonus

Künstler
Gabriel Angler
Datierung
um 1440
Mehr über das Werk
Der Kalvarienberg stammt aus der Benediktinerklosterkirche St. Quirinus in Tegernsee. Er stand vor dem Lettner auf dem Gemeindealtar und scheint sich diesem farblich und dekorativ anzupassen. Seitlich der Darstellung der Kreuzigung Christi werden die verehrten Heiligen der Klosterkirche dargestellt: Der irische Pilger Koloman, der Steinmetz und Märtyrer Kastor (links), der römische Kaisersohn Quirinus, der römische Lehrer und Märtyrer Chrysogonus in Gelehrtentracht (rechts). Von drei der Heiligen besaß die Kirche seit dem 8. bzw. 11. Jahrhundert Reliquien; die Koloman-Verehrung kam erst im 15. Jahrhundert auf.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
1438
Geburtsjahr des Künstlers
1405
Sterbejahr des Künstlers
1462
Maße des Objekts
186 x 294 cm (in der Mitte zersägt)
Material / Technik / Bildträger
Lindenholz (Tilia spec.)
Gattung
Malerei
Herkunft
1803 als Säkularisationsgut aus dem Benediktinerkloster Tegernsee
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: