Die Sieben Freuden Mariens

Die Sieben Freuden Mariens

Künstler
Hans Memling
Datierung
1480
Mehr über das Werk
Das Gemälde wurde 1480 für die Kapelle der Lohgerbergilde in der Frauenkirche zu Brügge gestiftet. Der Stifter Pieter Bultync ist links im Bild mit seinen Söhnen dargestellt, seine Frau Katharina van Riebeke rechts. Im Zentrum der ungewöhnlich breitformatigen Tafel steht die Legende der Heiligen Drei Könige, die in allen Details geschildert wird. Im linken Bildviertel sieht man Szenen aus dem Lebens Marias, im rechten Bildviertel u. a. die Geschichte Christi nach seiner Auferstehung.
Ausgestellt
AP OG Saal I
Inventarnummer
WAF 668
Geburtsjahr des Künstlers
1435
Sterbejahr des Künstlers
1494
Maße des Objekts
81,3 x 189,2 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Herkunft
1827 aus der Sammlung Boisserée
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: