Modell des Rottmann-Saales in der ehemaligen Neuen Pinakothek

Modell des Rottmann-Saales in der ehemaligen Neuen Pinakothek

Mehr über das Werk
Die ehemalige Neue Pinakothek und der Rottmann-Saal wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört. Das Modell rekonstruiert diesen ungewöhnlichen Raum und die ursprüngliche Präsentation der Gemälde. Die Tafeln waren in die Wände eingelassen und mit vergoldeten Leisten gerahmt. Eine Besonderheit stellte die Beleuchtung dar. Das Oberlicht war durch einen Einbau abgeschirmt, so dass es nur auf die Bilder an den Wänden fiel. Dies verstärkte die Leuchtkraft der Farben und bot dem Betrachter in der Mitte des Raumes die Illusion eines Ausblicks auf die Landschaften.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
B 943
Geburtsjahr des Künstlers
-
Sterbejahr des Künstlers
-
Maße des Objekts
195 x 133,5 x 59,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Holz, Plexiglas, Aquarelle
Gattung
Plastik
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
2007 vom Hersteller angekauft
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: