Die Alpenbraut

Die Alpenbraut

Künstler
Leopold Bode
Datierung
1864
Mehr über das Werk
Die Ballade „Die Schneebraut“ des österreichischen Dichters Johann Gabriel Seidl (1826) erzählt von der Liebe der Gletschernymphe zu einem Gemsenjäger. Da er ihre Zuneigung nicht erwidert, folgt sie ihm eines Tages auf einem steilen Pfad und klammert sich an ihn: „Da stürzt sie sich mit ihm hinab / Auf’s himmeltiefe Pfühl, / Und treibt, im kühlen Felsengrab, / Mit ihm ihr Liebesspiel.“ In Bodes Gemälde umfasst die Nymphe den Jäger, der sich nur noch mit Mühe auf dem Felsvorsprung halten kann.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
11592
Geburtsjahr des Künstlers
1831
Sterbejahr des Künstlers
1906
Maße des Objekts
75,4 x 43,8 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1864 durch Adolf Friedrich Graf von Schack vom Frankfurter Kunstverein erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: