Klage unter dem Kreuz

Klage unter dem Kreuz

Datierung
1503
Mehr über das Werk
Die Kreuzigung Christi gehört zu den frühesten Werken des älteren Cranach. Sie entstand vermutlich auf der Wanderschaft nach seiner Wiener Zeit an einem unbekannten Ort, kurz bevor der Künstler zum Hofmaler Friedrichs des Weisen berufen wurde. Anders als in traditionellen Darstellungen stellt er die Kreuze hier - wie für ein perspektivisches Lehrstück - schräg in den Raum. Zum Mittelpunkt des Bildes wird so die mit dem Sohn leidende Mutter Maria Vorbild für den Gläubigen, der seinerseits aufgefordert ist, das Leiden Christi zu betrachten.
Ausgestellt
AP OG Saal II
Inventarnummer
1416
Geburtsjahr des Künstlers
1472
Sterbejahr des Künstlers
1553
Maße des Objekts
138 x 99,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Tannenholz (Abies sp.)
Gattung
Malerei
Herkunft
1804 als Säkularisationsgut aus einem aufgehobenen süddeutschen Kloster
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: