Maria mit Kind, hl. Maria Magdalena und Stifter (abgetrennte Außenseite Inv.-Nr. 7713)

Maria mit Kind, hl. Maria Magdalena und Stifter (abgetrennte Außenseite Inv.-Nr. 7713)

Künstler
Lucas van Leyden
Datierung
1522
Mehr über das Werk
Das Gemälde hat eine bewegte Geschichte. Aus der Sammlung eines französischen Adligen gelangte es 1602 in den Besitz Kaiser Rudolphs II., einige Jahre später ist es in München in der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I. nachzuweisen. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren die zwei ursprünglich halbrund geschlossenen Tafeln zu einer vereint und zu einem Hochrechteck ergänzt, der kniende Stifter wurde durch Attribute (Lilienzweig und Zimmermannswerkzeug) in einen hl. Joseph umgewandelt. Die Ergänzungen wurden 1911 weitgehend rückgängig gemacht.
Ausgestellt
AP OG Saal IIa
Inventarnummer
742
Geburtsjahr des Künstlers
1494
Sterbejahr des Künstlers
1533
Maße des Objekts
50,5 x 67,8 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Herkunft
Aus der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I.
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: