Bartholomäusaltar: Die hll. Agnes, Bartholomäus, Caecilia und ein Stifter

Bartholomäusaltar: Die hll. Agnes, Bartholomäus, Caecilia und ein Stifter

Mehr über das Werk
Dargestellt sind auf dem Bartholomäusaltar von links die hll. Johannes der Evangelist und Margaretha, auf der hier gezeigten Mitteltafel Agnes, Bartholomäus, Cäcilia und rechts Jakobus d. J. und Christina. Der anonyme, aus den nördlichen Niederlanden nach Köln zugewanderte Künstler, erhielt nach diesem Retabel seinen "Notnamen". In den oberen Ecken befinden sich die Hausmarke bzw. das Wappen des Arnt von Westerburg und seiner Frau Druitgen von Andernach. Im Vordergrund kniet ein Kartäuser, der lange Zeit unter einer Übermalung verdeckt war. Das Retabel wurde von den Brüdern Boisserée aus der Kölner Kirche St. Columba erworben.
Ausgestellt
AP OG Saal III
Inventarnummer
11863
Geburtsjahr des Künstlers
1475
Sterbejahr des Künstlers
1510
Maße des Objekts
128,6 x 161,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Gattung
Malerei
Herkunft
1827 aus der Sammlung Boisserée; seit 1953 Staatseigentum
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: