Der Traum des Erwin von Steinbach

Der Traum des Erwin von Steinbach

Künstler
Moritz von Schwind
Datierung
um 1845
Mehr über das Werk
Erwin von Steinbach ist der Architekt der Westfassade des Straßburger Münsters, das seit Goethes Sturm-und-Drang-Aufsatz „Von deutscher Baukunst“ (1772) als Inbegriff der gotischen Architektur im deutschen Sprachraum und als Manifestation des Geniegedankens galt. Der Künstler wird von einem Engel an der Hand geführt und träumt von seinem künftigen Werk. Im Hintergrund leuchten farbige Glasfenster, deren Formensprache für Schwind das Ideal der deutschen Kunst war.
Inventarnummer
11558
Geburtsjahr des Künstlers
1804
Sterbejahr des Künstlers
1871
Maße des Objekts
36,4 x 25,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Pappe
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1869 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: