Hero und Leander

Hero und Leander

Künstler
Moritz von Schwind
Datierung
1863
Mehr über das Werk
Die tragische Geschichte von Hero und Leander ist seit der Antike immer wieder dargestellt worden. Die beiden Liebenden waren durch die Meerenge des Hellespont getrennt, den Leander jede Nacht durchschwamm, um zu seiner Geliebten zu gelangen. Geleitet wurde er von einer Flamme auf dem Turm, die eines Nachts im Sturm erlosch. Leander ertrank in den Fluten, und Hero stürzte sich aus Verzweiflung ins Meer, als sie den an Land gespülten leblosen Körper ihres Geliebten erblickte. Schiller hat den Stoff als Gedicht gestaltet, Grillparzer zu einem Trauerspiel verarbeitet („Des Meeres und der Liebe Wellen“).
Inventarnummer
11575
Geburtsjahr des Künstlers
1804
Sterbejahr des Künstlers
1871
Maße des Objekts
107,1 x 60,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1863 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: