Maria mit Kind und einem Mönch

Maria mit Kind und einem Mönch

Mehr über das Werk
Parmigianinos Madonnen zeichnen sich durch Grazie, Eleganz und ideale Schönheit aus. Die besonders subtile Gestaltung der Inkarnate und Gewänder, ein charakteristisches Merkmal seiner Kunst, erzeugt eine brillante Oberflächenwirkung. Das kleinformatige Bild diente ursprünglich, so lässt der im Hintergrund dargestellte Mönch vermuten, einem Kartäuser zur Andacht in seiner Zelle.
Ausgestellt
AP OG Kabinett 5
Inventarnummer
5289
Geburtsjahr des Künstlers
1503
Sterbejahr des Künstlers
1540
Maße des Objekts
27,3 x 21,6 cm
Material / Technik / Bildträger
Pappelholz (Populus sp.)
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I.
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: