Grablegung Christi

Grablegung Christi

Künstler
Peter Paul Rubens
Datierung
um 1616
Mehr über das Werk
Auch wenn die Ölskizze formal dem Bildtypus der "Beweinung Christi" entspricht, so gibt sie doch weder den Moment des Abschieds noch die eigentliche Grablegung, sondern die Vorbereitung des Leichnams wieder, die im Johannesevangelium (Joh. 19,38-42) beschrieben wird. Rubens verarbeitete hier Anregungen durch Caravaggio, dessen "Grablegung Christi" er während seines Romaufenthaltes kopiert hatte. Der in einer flachen Diagonale dargebotene Leichnam geht auf die Vorlage ebenso zurück wie die schonungslose Darstellung des von Schmerz und Leid sprechenden Gesichtes Christi.
Ausgestellt
AP OG Kabinett 9
Inventarnummer
59
Geburtsjahr des Künstlers
1577
Sterbejahr des Künstlers
1640
Maße des Objekts
83,7 x 66,2 cm
Material / Technik / Bildträger
Holz
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kurfürstlichen Galerie München
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: