Ein römischer Kalkofen

Ein römischer Kalkofen

Künstler
Sébastien Bourdon
Datierung
um 1637
Mehr über das Werk
Das Bild verbindet die Vedute - erkennbar sind das Grabmal der Caecilia Metella und die Engelsburg - mit den beliebten derben Szenen aus dem römischen Volksleben, die nach ihrem Erfinder, dem niederländischen Maler Pieter van Laer, Bambocciaden genannt werden (Bamboccio = Knirps, in Anspielung auf die verwachsene Gestalt van Laers).
Ausgestellt
AP OG Saal XI
Inventarnummer
155
Geburtsjahr des Künstlers
1616
Sterbejahr des Künstlers
1671
Maße des Objekts
172,5 x 245,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kurfürstlichen Galerie München
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: