Der Empfang der blauen Dame

Der Empfang der blauen Dame

Mehr über das Werk
Der Bildinhalt stellt ein beliebiges gesellschaftliches Ereignis um die Jahrhundertmitte dar: Gäste in festlicher Robe werden von einer blau gekleideten Dame begrüßt. Rainer Silberbauer führt darüber hinaus das Motiv auch auf Lindenschmits eigenen Salon in Frankfurt a. M. zurück und meint eine Porträtähnlichkeit mit der Frau des Künstlers zu erkennen. Die konturauflösenden Pinselstriche und die besondere Beachtung der Lichtsituation mit ihren Reflexen sind aber gewiss ebenso durch die Pariser Maler der 1850er Jahre inspiriert wie die Thematik, d. h. die Darstellung einer flüchtigen, schnell wechselnden Situation. Das Bild entstand 1855, nach dem Pariser Aufenthalt Lindenschmits, in Frankfurt a. M.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
8601
Geburtsjahr des Künstlers
1829
Sterbejahr des Künstlers
1895
Maße des Objekts
50,6 x 75,6 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1910 vom Sohn des Künstlers erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: