Oskar Begas im Alter von sieben Jahren an der Staffelei

Oskar Begas im Alter von sieben Jahren an der Staffelei

Künstler
Carl Joseph Begas
Datierung
1835
Mehr über das Werk
Carl Begas d. Ä., der erfolgreiche Historienmaler der Zeit Friedrich Wilhelms IV., ist heute vor allem seiner Porträts wegen bekannt. Das kleine Bild stellt Oskar Begas (1828-1883) dar, den ältesten Sohn des Künstlers und Bruder des Bildhauers Reinhold Begas, der später ebenfalls Historien- und Bildnismaler in Berlin war. Für die Überlieferung, dass er bereits mit sieben Jahren unter seines Vaters Leitung malte, ist dieses kleine Porträt der schönste Beweis. Die Arbeiten des Zwölfjährigen, Porträts in Öl oder Bleistift, wurden bereits hoch gehandelt. Aufschlussreich dafür sind Oskars (unpublizierte) Tagebücher, die er von seinem 15. Geburtstag an bis ins Jahr 1848 geführt hat. Früh mit akademischen Auszeichnungen bedacht, wurde ihm der Auftrag zuteil, nach dem Tod des Vaters (1854) die Porträtgalerie der nationalen Geistesgrößen fortzuführen, die Friedrich Wilhelm IV. von Preußen gestiftet hat. Neben ungezählten Aufträgen als Porträtmaler der Berliner Gesellschaft führte er auch größere Dekorationsmalereien aus.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
10412
Geburtsjahr des Künstlers
1794
Sterbejahr des Künstlers
1854
Maße des Objekts
30,5 x 24,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1937 aus Privatbesitz erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München
Zitiervorschlag
Carl Joseph Begas, Oskar Begas im Alter von sieben Jahren an der Staffelei, 1835, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/2mxqDMy48b (Zuletzt aktualisiert am 18.08.2021)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: