Anbetung des Kindes
Fra Bartolommeo (1472-1517)

Anbetung des Kindes,

um 1495
Material / Technik / Bildträger
Pappelholz
Maße des Objekts
99,1 x 98,6 cm
Ausgestellt
AP OG Saal IV
Gattung
Malerei
Inventarnummer
WAF 191
Erwerb
1815 in Florenz angekauft
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Fra Bartolommeo, Anbetung des Kindes, um 1495, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/53470Qmx9e (Zuletzt aktualisiert am 03.01.2022)
Das Thema der Anbetung des Christusknaben war in Florenz für private Andachtsbilder und dabei insbesondere für die Gattung des Tondos (Rundbild) sehr beliebt. Fra Bartolommeo bediente sich für seine Komposition eines Kartons seines Kollegen Lorenzo di Credi, den dieser für einen heute in New York befindlichen Tondo zeichnete. Vermutlich war Fra Bartolommeo nach Abschluss seiner Ausbildung eine Zeit lang als selbstständiger Mitarbeiter in Credis Werkstatt tätig und hatte Zugriff auf dessen Entwürfe. Das Motiv des von einem Engel gestützten Johannesknaben dürfte von Leonardos ›Felsgrottenmadonna‹ inspiriert sein.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: