Der Gonzaga-Zyklus, Federico II. Gonzaga verteidigt Pavia
Jacopo Tintoretto (Jacopo Robusti) (1519-1594)

Der Gonzaga-Zyklus, Federico II. Gonzaga verteidigt Pavia,

um 1579/80
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Maße des Objekts
210 x 276,5 cm
Ausgestellt
AP OG Saal V
Gattung
Malerei
Inventarnummer
7308
Erwerb
Aus Schloss Schleißheim
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Jacopo Tintoretto (Jacopo Robusti), Der Gonzaga-Zyklus, Federico II. Gonzaga verteidigt Pavia, um 1579/80, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/53470q5x9e (Zuletzt aktualisiert am 10.08.2022)
Der Tod Papst Leos X. führte dazu, dass viele päpstliche Söldner zu den französischen Truppen überliefen. Deshalb nutzten die Franzosen die Gunst der Stunde, um Pavia anzugreifen, wo sich Federico II. Gonzaga mit dem Rest des päpstlichen Heeres verschanzt hatte. Trotz heftiger Kämpfe gelang es den Franzosen nicht, die Stadt zu erobern. Dieser Erfolg brachte dem jungen Federico Anerkennung und Ruhm. Tintoretto inszeniert die Schlacht wie ein Schauspiel. Die Zeltbahn am rechten Bildrand rahmt wie ein Vorhang den Blick auf das Geschehen.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: