Der hl. Franziskus in Ekstase

Der hl. Franziskus in Ekstase

Mehr über das Werk
Der heilige Franziskus von Assisi blickt, ergriffen von einer inneren Christuserfahrung, gen Himmel; eine Hand hält einen Totenschädel. Dieser Bildtypus stammt aus Italien und hatte sich auch in Spanien verbreitet. Zurbarán gibt den Heiligen in der Ordenstracht der Kapuziner wieder, eines franziskanischen Reformordens. Die weich gemalten Konturen und das diffus wiedergegebene Licht verweisen das Gemälde in das Spätwerk des Malers. Bereits vor 1756 gelangte es – fälschlicherweise als Werk Guido Renis – in die Mannheimer Gemäldegalerie.

Ausgestellt
AP OG Saal XIII
Inventarnummer
504
Geburtsjahr des Künstlers
1598
Sterbejahr des Künstlers
1664
Maße des Objekts
64,7 x 53,1 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1799 aus der Galerie Mannheim
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Francisco de Zurbarán y Salazar, Der hl. Franziskus in Ekstase, um 1660, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/5RGQJlX4z3 (Zuletzt aktualisiert am 19.01.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: