Bildnis eines jungen Mannes aus der Familie Zane
Bartolomeo Veneto

Bildnis eines jungen Mannes aus der Familie Zane,

um 1505
Material / Technik / Bildträger
Leinwand, auf Sperrholz übertragen
Maße des Objekts
40,4 x 32 cm
Ausgestellt
AP OG Kabinett 5
Gattung
Malerei
Inventarnummer
WAF 1151
Erwerb
1842 durch König Ludwig I. im Wiener Kunsthandel erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Bartolomeo Veneto, Bildnis eines jungen Mannes aus der Familie Zane, um 1505, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/8eGVjYrGWQ (Zuletzt aktualisiert am 28.05.2024)
Selbstbewusst präsentiert der junge Mann mit den leuchtend blauen Augen seinen Siegelring, dessen Wappen ihn als Mitglied der noblen Familie Zane aus Venedig ausweist. Aufgrund der hohen Qualität seiner malerischen Ausführung galt das Gemälde bei der Erwerbung im Jahr 1842 als Selbstporträt Giovanni Bellinis. Tatsächlich ist das nuancierte Spiel von Licht und Schatten auf den fein modellierten Gesichtszügen charakteristisch für das frühe Werk des Porträtspezialisten Bartolomeo Veneto, der sich in Signaturen als Schüler der Bellini-Brüder bezeichnete. Für mehr Informationen zu Geschichte und Zuschreibung des Gemäldes siehe: Johanna Pawis, Neu in den Blick genommen: Tintoretto, Veneto und Giorgione. Entdeckungen aus dem Forschungsprojekt zur venezianischen Renaissancemalerei an der Alten Pinakothek, in: Venezia 500<<. Die sanfte Revolution der Venezianischen Malerei, Ausstellungskatalog, hg. v. Andreas Schumacher, München 2023, S. 128-153, 246-251.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: