Eine Alpe

Eine Alpe

Datierung
um 1845
Mehr über das Werk
Schack schätzte Schleich als den führenden Münchner Landschaftsmaler seiner Generation und erwarb drei Gemälde von ihm, darunter eine der seltenen alpinen Landschaften. „Es ist eine Alpe im hinteren Zillerthal, auf welcher das fette, von einer Herde beweidete Gras ganz von dem eben gefallenen Regen genässt zu sein scheint, und von wo der Ausblick durch einen ziehenden Nebel auf ein leuchtendes Schneehaupt eine höchst pittoreske Wirkung macht“ (Schack).
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
11465
Geburtsjahr des Künstlers
1812
Sterbejahr des Künstlers
1874
Maße des Objekts
105,3 x 85,2 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1868 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
Zitiervorschlag
Eduard Schleich d. Ä., Eine Alpe, um 1845, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/8eGVnyoGWQ (Zuletzt aktualisiert am 14.08.2020)