Christus im Hause der Martha

Christus im Hause der Martha

Künstler
Eustache Le Sueur
Datierung
um 1654
Mehr über das Werk
Martha hat Jesus und seine Jünger in ihrem Haus aufgenommen. Während sie sich im Haushalt zu schaffen macht, sitzt ihre Schwester Maria zu Jesu Füßen und lauscht seinen Worten. Martha beklagt sich bei Jesus, doch er erklärt ihr, dass Maria den besseren Teil erwählt habe. Eben diesen Moment, in dem Jesus zu Martha spricht, hat Le Sueur hier festgehalten. Ein Kritiker lobte später besonders den ergriffenen Ausdruck Marias, der die Wirkung der Worte Jesu spiegele. Nicht zufällig galt Le Sueur im 18. Jahrhundert als ›Raffael Frankreichs‹.
Ausgestellt
AP OG Saal XI
Inventarnummer
WAF 492
Geburtsjahr des Künstlers
1616
Sterbejahr des Künstlers
1655
Maße des Objekts
162,5 x 129,8 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1845 von Ludwig I. aus dem Besitz des Kardinals Fesch in Paris erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Eustache Le Sueur, Christus im Hause der Martha, um 1654, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/9pL3Qnd4eb (Zuletzt aktualisiert am 18.01.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: