Küste von Capri
Carl Morgenstern (1811-1893)

Küste von Capri,

1862
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Maße des Objekts
29,8 x 43,8 cm
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Referat
19. Jahrhundert
Gattung
Malerei
Inventarnummer
11607
Erwerb
1862 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München
Zitiervorschlag
Carl Morgenstern, Küste von Capri, 1862, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Qlx2dnnGXq (Zuletzt aktualisiert am 30.08.2021)
Morgenstern stammte aus einer Frankfurter Künstlerfamilie und hielt sich 1834 bis 1837 in Italien auf. Auf der Grundlage der von dort mitgebrachten Studien und Skizzen entstanden zahlreiche Gemälde, von denen er manche noch Jahre später variiert und wiederholt hat. Die markanten Felspartien stammen aus einer Studie von der Südküste Capris nahe der Marina Piccola, während der Vordergrund mit den Fischerbooten einer Ansicht der Marina Grande an der Nordseite der Insel entnommen ist.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: