Maria Anna von Österreich, Gemahlin König Philipps IV. von Spanien, als Witwe
Claudio Coello (1642-1693)

Maria Anna von Österreich, Gemahlin König Philipps IV. von Spanien, als Witwe,

um 1690
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Maße des Objekts
181,7 x 131,8 cm
Ausgestellt
AP EG Saal XIII
Gattung
Malerei
Inventarnummer
146
Erwerb
Aus der Kurfürstlichen Galerie München
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Claudio Coello, Maria Anna von Österreich, Gemahlin König Philipps IV. von Spanien, als Witwe, um 1690, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Qm45Mry4No (Zuletzt aktualisiert am 13.06.2022)
Claudio Coello schuf als pintor de cámara am Hof von Madrid zahlreiche Porträts der königlichen Familie. In diesem Bild ist Maria Anna zu sehen, die Mutter König Karls II. von Spanien. Sie trägt die Tracht einer vornehmen Witwe. In Wiener Neustadt als Tochter des späteren österreichischen Kaisers Ferdinands III. und seiner Frau Maria Anna von Spanien geboren, war sie als junges Mädchen mit ihrem Onkel Philipp IV. verheiratet worden. Nach dem Tod ihres Mannes war sie zeitweise Regentin von Spanien.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: