Komposition

Komposition

Künstler
A.O. Wols
Datierung
1946
Mehr über das Werk
Das Werk des früh verstorbenen Wols veranschaulicht unmittelbar das existenziell bedrängende Erleben des Künstlers. Stilistisch steht die »Komposition« an der Schnittstelle zwischen »Formauflösung und Formwerdung« (Rolf Wedewer). Wols ließ verdünnte Farbe über die Leinwand rinnen, verwischte einige Rinnsale zu schmutzigen Feldern, die wie geronnenes Blut erscheinen, und kratzte in diese Linien und Felder verletzende Spuren. An die Stelle der überlegten Komposition tritt intuitives Handeln. Die expressive Gestik macht Wols zum Protagonisten der informellen Kunst und des Tachismus.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
13178
Geburtsjahr des Künstlers
1913
Sterbejahr des Künstlers
1951
Maße des Objekts
53,8 x 65 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1962 aus dem Kunsthandel erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München
Zitiervorschlag
A.O. Wols, Komposition, 1946, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Qm45p9qGNo (Zuletzt aktualisiert am 13.04.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: