Heinrich XIII. Graf Reuss

Heinrich XIII. Graf Reuss

Künstler
Anton Graff
Datierung
1775
Mehr über das Werk
Heinrich XIII. Graf Reuß (1747-1817), aus der älteren Linie, ist in der Uniform eines Stabsoffiziers eines österreichischen Infanterieregiments »mit blauer Auszeichnungs- oder Distinktionsfarbe« porträtiert. Drei Jahre später wurde sein Vater in den Reichsfürstenstand erhoben, welchen Titel der hier Dargestellte als Erbprinz im Jahr 1800 erbte. Bei dem in der Maltechnik deutlich an Giambattista Tiepolo erinnernden Porträt hat Graff auf allen üblichen Dekor verzichtet, allein Gesicht, Hände, Körperhaltung spiegeln das Wesen des Dargestellten. Wir besitzen in diesem Bildnis eines der frühen neuzeitlichen Beispiele realistischer Porträtmalerei. 1804 malte Graff ein weiteres Porträt des Dargestellten, diesmal ganzfigurig in weiter Landschaft in Untersicht gegen einen bewölkten Himmel gesehen, ganz nach englischem Vorbild.
Ausgestellt
AP EG Saal IIa
Inventarnummer
9954
Geburtsjahr des Künstlers
1736
Sterbejahr des Künstlers
1813
Maße des Objekts
112,6 x 84 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1934 aus Privatbesitz erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München
Zitiervorschlag
Anton Graff, Heinrich XIII. Graf Reuss, 1775, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Qm45pg9GNo (Zuletzt aktualisiert am 20.06.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: