Die Muttergottes mit der Nelke

Die Muttergottes mit der Nelke

Künstler
Albrecht Dürer
Datierung
1516
Mehr über das Werk
Das ungewöhnliche Bild ist bereits 1607 in der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I. nachweisbar. Die großflächige Frontalität der Madonna erinnert an frühe Marienikonen. Die Nelke ist ein Symbol der Passion Christi (negelin, Nägel, Nägelblume).
Ausgestellt
AP OG Saal IIb
Inventarnummer
4772
Geburtsjahr des Künstlers
1471
Sterbejahr des Künstlers
1528
Maße des Objekts
39,7 x 29,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Pergament auf Lindenholz (Tilia sp.), auf Fichtenholztafel (Picea sp.) aufgedoppelt
Gattung
Malerei
Herkunft
1802 als Säkularisationsgut aus der Fürstbischöflichen Residenz Freising erworben; 1607 in der Kammergalerie Herzog Maximilians I. von Bayern nachweisbar
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Albrecht Dürer, Die Muttergottes mit der Nelke, 1516, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/QrLWeqA4NO (Zuletzt aktualisiert am 30.05.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: