Beweinung Christi
Sandro Botticelli (1445-1510)

Beweinung Christi,

um 1490/95
Material / Technik / Bildträger
Pappelholz (Populus sp.)
Maße des Objekts
140 x 209,2 cm
Ausgestellt
AP OG Saal II
Gattung
Malerei
Inventarnummer
1075
Erwerb
1814 von Kronprinz Ludwig erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Sandro Botticelli, Beweinung Christi, um 1490/95, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Y0GRlo7xRX (Zuletzt aktualisiert am 27.07.2022)
Für den Hochaltar der Kanonikerstiftskirche San Paolino schuf Botticelli diese der Passionsmeditation gewidmete Darstellung einer von Klagefrauen und Heiligen begleiteten Pieta vor der dunklen Grabeshöhle. Das ikonisch inszenierte Geschehen beschreibt zugleich einen dramatischen Moment: Maria wird von ihrer Trauer überwältigt und sinkt ohnmächtig zur Seite. Johannes stützt sie und verhindert, dass der strahlend helle Leichnam Christi von ihrem Schoß gleitet. Die farbgewaltige, expressive Komposition ist eine exemplarische Schöpfung aus den Anfängen von Botticellis Spätwerk.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: