Jüngstes Gericht

Jüngstes Gericht

Künstler
Gherardo Starnina
Datierung
um 1396/1401
Mehr über das Werk
Die klare räumliche Gliederung und die plastische Darstellung der Auferstehenden weisen auf die florentinische Herkunft des Malers hin, der sich jedoch schon vor 1395 in Valencia niederließ. Die Corona Doble als Halsschmuck des Königs, der unter den Seligen kniet, lässt auf einen höfischen Auftrag schließen.
Ausgestellt
AP OG Kabinett 3
Inventarnummer
10201
Geburtsjahr des Künstlers
1354
Sterbejahr des Künstlers
1413
Maße des Objekts
95,2 x 59,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Pappelholz (Populus sp.)
Gattung
Malerei
Herkunft
1936 aus dem Münchner Kunsthandel im Tausch erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Gherardo Starnina, Jüngstes Gericht, um 1396/1401, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/anxgKPdxEq (Zuletzt aktualisiert am 25.05.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: