Hochzeitsmahl der hl. Caecilia

Hochzeitsmahl der hl. Caecilia

Künstler
Bernardo Daddi
Datierung
um 1333/35
Mehr über das Werk
Ursprünglich war die Tafel ein Bestandteil der ­ersten erhaltenen Florentiner Predella, die szenisch erzählend gestaltet ist und in fünf Bildern Begebenheiten aus der Legende der heiligen Caecilia berichtet. Hier ist in der Mitte des Tisches die Braut Caecilia dargestellt, die bei einem Mahl im Kreise ihrer Freundinnen Abschied von ihrem bisherigen Leben nimmt.
Inventarnummer
15282
Geburtsjahr des Künstlers
1290
Sterbejahr des Künstlers
1348
Maße des Objekts
18,1 x 42,9 cm
Material / Technik / Bildträger
Pappelholz
Gattung
Malerei
Herkunft
1992 aus der Sammlung Fritz Thyssen erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Bernardo Daddi, Hochzeitsmahl der hl. Caecilia, um 1333/35, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/apG9zB94Zn (Zuletzt aktualisiert am 25.05.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: