Die vier Tageszeiten: Die Nacht

Die vier Tageszeiten: Die Nacht

Künstler
Moritz von Schwind
Datierung
um 1860
Mehr über das Werk
Die Tageszeiten waren durch ihre Symbolkraft wichtige Bedeutungsträger in der romantischen Literatur und Malerei. Sie verweisen auf die Entfaltung der Natur und des menschlichen Lebens im Lauf der Zeit. Schwind hat die vier Motive in die Rahmenleiste der „Symphonie“ (Neue Pinakothek) eingefügt und sie später noch einmal als eigenständige Rundbilder ausgeführt.
Inventarnummer
11566
Geburtsjahr des Künstlers
1804
Sterbejahr des Künstlers
1871
Maße des Objekts
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1869 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
Zitiervorschlag
Moritz von Schwind, Die vier Tageszeiten: Die Nacht, um 1860, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/bwx0BvqGm8 (Zuletzt aktualisiert am 21.09.2020)