Totes Rebhuhn mit Eisenhandschuhen und Armbrustbolzen

Totes Rebhuhn mit Eisenhandschuhen und Armbrustbolzen

Künstler
Jacopo de' Barbari
Datierung
1504
Mehr über das Werk
Dieses illusionistische Arrangement ist ein besonders frühes Beispiel für ein Stillleben und trompe l’œil. Der venezianische Meister, ein Freund Dürers, signierte das Bravourstück prominent auf dem gefalteten cartellino. Er malte es wahrscheinlich für den sächsischen Kurfürsten Friedrich den Weisen.
Ausgestellt
AP OG Kabinett 5
Inventarnummer
5066
Geburtsjahr des Künstlers
1460
Sterbejahr des Künstlers
1516
Maße des Objekts
52 x 42,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Lindenholz
Gattung
Malerei
Herkunft
1804 aus Schloss Neuburg a. d. Donau; seit 1764 dort nachweisbar
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Jacopo de' Barbari, Totes Rebhuhn mit Eisenhandschuhen und Armbrustbolzen, 1504, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/jWLpZYX4KY (Zuletzt aktualisiert am 30.05.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: