Einsiedler in einer Felsengrotte
Moritz von Schwind (1804-1871)

Einsiedler in einer Felsengrotte,

1863
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Maße des Objekts
110 x 51,5 cm
Referat
19. Jahrhundert
Gattung
Malerei
Inventarnummer
11579
Erwerb
1863 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München
Zitiervorschlag
Moritz von Schwind, Einsiedler in einer Felsengrotte, 1863, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/jWLpa1EGKY (Zuletzt aktualisiert am 19.06.2023)
Das Thema des Einsiedlers hat Schwind in Zeichnungen und Gemälden immer wieder variiert. Als Außenseiter, der sich vom gesellschaftlichen Leben und den damit verbundenen Zwängen zurückgezogen hat, konnte der Eremit als Sinnbild für die Existenz des Künstlers gelten. Die drei Einsiedler sind mit unterschiedlichen Tätigkeiten befasst, die man als Beschäftigung mit Natur, Wissenschaft und Kunst deuten kann.