Eduard Graf von Keyserling

Eduard Graf von Keyserling

Künstler
Lovis Corinth
Datierung
1900
Mehr über das Werk
Dargestellt ist der 46-jährige baltische Schriftsteller Eduard Graf von Keyserling (1855-1918). Aufgewachsen in der patriarchalischen Adelsgesellschaft in Kurland und nach einem Jura-, Philosophie- und Kunstgeschichtsstudium, verwaltete er zunächst die elterlichen Güter. Im November 1895 zog er zusammen mit seinen ebenfalls literarisch tätigen Schwestern nach München. Hier gehörte Keyserling zu dem Schwabinger Künstler- und Literatenkreis.
In starkem Realismus ist die ausgemergelte Gestalt des Dichters vor einer kahlen Wand gegeben. Den schmalen Oberkörper spannt ein Jackett ein, das die langen Gliedmaßen durch den schlechten Sitz noch betont. Der magere Hals trägt ein schmales Gesicht, das eine faltige, nervös gerötete Haut kennzeichnet. Die wässrigblauen Augen blicken in sich gekehrt am Betrachter vorbei. Dunkelblondes Haar und ein Schnurrbart mit kleinem Spitzbart runden die Physiognomie eines früh gealterten, feinnervigen und dekadenten Intellektuellen ab.
Ausgestellt
AP EG Kabinett 6-7
Inventarnummer
8986
Geburtsjahr des Künstlers
1858
Sterbejahr des Künstlers
1925
Maße des Objekts
100 x 75,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1919 aus dem Kunsthandel erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München
Zitiervorschlag
Lovis Corinth, Eduard Graf von Keyserling, 1900, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/y7GE00YLPV (Zuletzt aktualisiert am 13.10.2020)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: