Eine Symphonie

Eine Symphonie

Künstler
Moritz von Schwind
Datierung
1852
Mehr über das Werk
Schwinds inhaltlich in mehreren Schichten aufgebautes Bild "Eine Symphonie" geht in seiner Konzeption auf den Gedanken einer Wanddekoration für ein Musikzimmer zurück. In einer reich gerahmten vierteiligen Bildsequenz schildert es zunächst die Romanze zwischen einem jungen Mann und einer Sängerin. Unten ist die erste Begegnung bei einem Hauskonzert zu sehen, darüber folgt das Wiedersehen der beiden bei einem Waldspaziergang, wiederum darüber eröffnet er ihr während eines Maskenballs seine Liebe, und schließlich endet die Erzählung oben mit der Hochzeitsreise des jungen Paares. Zugleich sind die vier Szenen auf die vier Sätze von Beethovens Fantasie für Klavier, Orchester und Chor in C-Dur bezogen, die in dem Konzert im untersten Bildfeld eben zur Aufführung gebracht wird. Die einzelnen Szenen sind architektonisch gerahmt, und die Gesamtkomposition wird durch Groteskenornamente in verschiedene Zonen geteilt. In der Anlage folgte Schwind damit der Tradition klassizistischer Wandfresken, die sich wiederum an der römisch-antiken pompejanischen Wandmalerei orientierten. Schwind fügt in die Rahmung jedoch auch kleinere Darstellungen ein, die in inhaltlicher Beziehung zum Ganzen stehen. Bereits Runge hatte in seiner "Lehrstunde der Nachtigall" auf vergleichbare Weise der ornamentalen Bildrahmung auch inhaltliche Bedeutung zugewiesen und die verschiedenen Bildebenen zu einer neuen vielschichtigen Einheit verknüpft.
Inventarnummer
WAF 1017
Geburtsjahr des Künstlers
1804
Sterbejahr des Künstlers
1871
Maße des Objekts
168,8 x 100 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1878 aus dem Nachlass König Ottos von Griechenland erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek, München
Zitiervorschlag
Moritz von Schwind, Eine Symphonie, 1852, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek, München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/y7GEJ5v4PV (Zuletzt aktualisiert am 04.09.2020)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: