Edward Ruscha

Born 1937

Genres Museum Brandhorst, 20./21. Jahrhundert

Bis heute ist seine Heimatstadt Los Angeles eine wichtige Inspirationsquelle für den Künstler Ed Ruscha (*1937 Omaha/Nebraska). Seine Malerei und Fotografie teilen die Faszination für Typografie und Bildsprache der Werbung und die Alltagsarchitektur und Automobilkultur Kaliforniens. 1963 veröffentlichte Ruscha mit Twentysix Gasoline Stations sein erstes Künstlerbuch, das kommentarlos und nur mit Ortsangabe versehen auf jeweils einer Doppelseite die Aufnahme einer Tankstelle zeigt. In den folgenden Jahren entstanden ähnlich reduzierte Fotobücher über Apartmentanlagen, Parkplätze oder brachliegende Baugrundstücke. Der neutrale, scheinbar unkünstlerische Gestus, mit dem Ruscha diese banalen und allgegenwärtigen Motive aufnahm und nach typologischen Gesichtspunkten ordnete, machten ihn zu einem wichtigen Impulsgeber der Konzeptkunst und Vorreiter der sogenannten New Topographics.

All Artworks

61 Artworks