Frederiksholms Kanal in Kopenhagen mit dem Brauhaus Christians IV.

Frederiksholms Kanal in Kopenhagen mit dem Brauhaus Christians IV.

Dating
1817
More about this artwork
Dahl hatte seine Ausbildung, wie zuvor auch Philipp Otto Runge und Caspar David Friedrich, von 1811 bis 1818 an der damals berühmten Kopenhagener Akademie erhalten und war anschließend nach Dresden gekommen, wo die Landschaftsmalerei unter Führung von Friedrich den ersten Platz zu erobern begann. Bereits 1816 hatte Dahl ein formatgleiches Mondscheinbild des gesamten Hafenbeckens gemalt. Eine lavierte Federzeichnung der Osloer Nationalgalerie zeigt die Münchner Ansicht mit reichhaltigerer Staffage. Die dort auf der Rückseite angebrachte Beschriftung nennt das Datum »Marts 1817«, den ersten Eigentümer des Gemäldes, Geheimrat Bülow, und die Kaufsumme von 150 dänischen Kronen. Das Bild lebt von den fein beobachteten Gegenlichtverhältnissen des vom Mond hell erleuchteten Wolkenhimmels, gegen den die Gebäude und Takelagen der Segelschiffe stehen. Die Rückenfigur des in die Betrachtung des Naturschauspiels versunkenen Mannes im Vordergrund hat jedoch kaum etwas mit ähnlichen Rückenfiguren Caspar David Friedrichs zu tun, die dort romantisch als Stimmungsträger für die naturmystische Ausdeutung des Bildgedankens dienen. Die noch in Kopenhagen gemalte Mondscheinlandschaft. ist als Vorstufe zu den verschiedenen Ansichten von »Dresden bei Mondschein« anzusehen.
Displayed
AP EG Saal I
Inventory Number
14270
Birth year of the artist
1788
Year the artist deceased
1857
Dimensions of the object
42,2 x 60,5 cm
Material / Technology / Carrier
Öl auf Leinwand
Genre
Malerei
Department
19. Jahrhundert
Origin
1972 aus dem Kunsthandel erworben
Stock
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek München

You may also be interested in the following works of art: