Maria mit Kind, hl. Maria Magdalena und Stifter (abgetrennte Außenseite Inv.-Nr. 7713)

Maria mit Kind, hl. Maria Magdalena und Stifter (abgetrennte Außenseite Inv.-Nr. 7713)

Dating
1522
More about this artwork
Das Gemälde hat eine bewegte Geschichte. Aus der Sammlung eines französischen Adligen gelangte es 1602 in den Besitz Kaiser Rudolphs II., einige Jahre später ist es in München in der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I. nachzuweisen. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren die zwei ursprünglich halbrund geschlossenen Tafeln zu einer vereint und zu einem Hochrechteck ergänzt, der kniende Stifter wurde durch Attribute (Lilienzweig und Zimmermannswerkzeug) in einen hl. Joseph umgewandelt. Die Ergänzungen wurden 1911 weitgehend rückgängig gemacht.
Displayed
AP OG Saal IIa
Inventory Number
742
Birth year of the artist
1494
Year the artist deceased
1533
Dimensions of the object
50,5 x 67,8 cm
Material / Technology / Carrier
Eichenholz
Origin
Aus der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I.
Stock
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

You may also be interested in the following works of art: