Die hll. Erasmus und Mauritius

Die hll. Erasmus und Mauritius

More about this artwork
Die Tafel entstand im Zusammenhang mit der Neuausstattung des Neuen Stiftes in Halle unter Kardinal Albrecht von Brandenburg. Sie zeigt die Begegnung des hl. Märtyrers Mauritius, des Anführers der thebaischen Legion, mit dem hl. Erasmus. Der hl. Mauritius war Patron des Stiftes und des Heiligen Römischen Reiches, der hl. Erasmus Patron des fürstlichen Hauses, dem Albrecht von Brandenburg entstammte. Erasmus trägt die Porträtzüge des Auftraggebers. Nach der Auflösung des Neuen Stiftes im Zuge der Reformation wurde die Tafel zusammen mit anderen Kunstwerken nach Aschaffenburg überführt.
Displayed
AP OG Saal II
Inventory Number
1044
Birth year of the artist
1475
Year the artist deceased
1528
Dimensions of the object
226 x 176 cm
Material / Technology / Carrier
Lindenholz (Tilia spec.)
Genre
Malerei
Department
Altdeutsche Malerei
Origin
1814 aus der Schlossgalerie Aschaffenburg; bis 1540 Stiftskirche Halle, seit 1836 in der Alten Pinakothek
Stock
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München

You may also be interested in the following works of art: