Philipp Otto Runge

Born 1777

Deceased 1810

Genres 19. Jahrhundert

hilipp Otto Runge war einer der bedeutendsten Maler der deutschen Frühromantik. Obwohl er im Alter von nur 33 Jahren starb, hat er ein komplexes künstlerisches und theoretisches Werk hinterlassen. Bereits in jungen Jahren wurde er in seiner Geburtsstadt Wolgast durch den Dichter und Theologen Gotthard Ludwig Kosegarten für eine Erneuerung der Religion begeistert, die er später in seiner Malerei umsetzte. Wie Caspar David Friedrich wies auch Runge der Landschaftsmalerei eine führende Rolle in der Erneuerung der Kunst zu, doch lag seine Leistung vor allem in der Porträtmalerei und in dem groß angelegten, von umfassenden geschichts- und kunstphilosophischen Gedanken getragenen Zyklus der "Tageszeiten". Runge ging es wie Friedrich in seiner Kunst um die innere Schau von Ideen und religiösen Gehalten, die in den Bildern zur Anschauung gebracht werden sollten. Eine Landschaft oder ein Porträt ist daher nicht einfach nur als Abbild des Sichtbaren verstanden, sondern immer auch Verweis auf eine übergeordnete Idee. In diesem Streben der Romantiker nach Transzendenz erkannten viele Künstler des 20. Jahrhunderts einen Zug, der ihre eigenen Absichten vorwegzunehmen schien.

All Artworks

1 Artwork