Bildnis eines Jünglings mit einer Skulptur der Lucretia
Jacopo Tintoretto (Jacopo Robusti) (1519-1594)

Bildnis eines Jünglings mit einer Skulptur der Lucretia,

um 1555
Material / Technology / Carrier
Leinwand
Dimensions of the object
113,5 x 89,4 cm
Displayed
Not on display
Genre
Malerei
Inventory number
10447
Acquisition
1938 aus dem englischen Kunsthandel im Tausch erworben
Stock
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Citation
Jacopo Tintoretto (Jacopo Robusti), Bildnis eines Jünglings mit einer Skulptur der Lucretia, um 1555, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/en/artwork/A0GOYE6xdp (Last updated on 18.08.2022)
The confident pose of this unknown young nobleman seems almost arrogant. Not without irony, Tintoretto demonstrates the possessive gesture with which the figure portrayed places his hand on a bust. Attributively, this refers to faithfulness right up until death. The sculpture depicts the Roman heroine Lucretia who took her own life after being raped. With the nonchalant fleetingness with which Tintoretto sketches the sculpture, he highlights sprezzatura and the advantages of painting over sculpture.

Seit 1999 forscht das Referat Provenienzforschung zur Herkunft aller Kunstwerke der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die vor 1945 entstanden sind und die seit 1933 erworben wurden. Grundlage für diese Forschung bilden die „Washingtoner Erklärung“ von 1998 sowie die daran anschließende sogenannte „Gemeinsame Erklärung“ von 1999.

Die Provenienz-Angaben basieren auf den systematischen Erstchecks und orientierten sich am Leitfaden zur Standardisierung von Provenienz-Angaben des Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. Provenienzangaben werden zeitnah aktualisiert, wenn neue Quellen oder Erkenntnisse zu den hier veröffentlichten Werken bekannt werden.

Weitere Informationen zu den Provenienzangaben finden Sie in der Präambel.

Für Rückfragen und Hinweise erreichen Sie uns unter provenienz@pinakothek.de

...
Verbleib unbekannt
o.D. - o.D.
Earl of Radnor 1895-1968), Salsibury, Longford Castle
vor 1814 - mind. 1930
Edward Fowles (1881-1971), London
spätestens 1938 - 15.12.1938
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, erworben durch Tausch mit E. Fowles (Ministerielle Entschließung Nr. VII 71604), abgewickelt über die Fides-Treuhand-Vereinigung, Schweiz
seit 15.12.1938

You may also be interested in the following works of art: